Portrait der Gemeinde Langenbach

Die  Ortsgemeinde Langenbach bei Kirburg wird von dem gleichnamigen Bach Langenbach begrenzt. Historisch unklar ist, ob das Dorf von diesem Bach seinen Namen erhielt oder von der adligen Familie der „von Langenbach“, welche 1261 erstmals urkundlich erwähnt wurde.

Die vielseitige Gemeinde im Norden der Verbandsgemeinde Bad Marienberg ist nicht nur eine gefragte Wohnstätte mit schönen Baugebieten, sondern verfügt auch über eine beachtliche Wirtschaftsstruktur. Rd. 90 kleinere und mittlere Gewerbebetriebe haben sich hier angesiedelt und bieten gut 300 Beschäftigten qualifizierte Arbeitsplätze in den vielfältigen mittelständischen Firmen. Dazu zählen u.a. :

  • Mann Naturenergie GmbH, Pelletsproduktion Wärmekoppelungskraftwerk
  • Strunk Maschinenbau GmbH
  • Busunternehmen Knautz
  • Sägewerk Koch
  • Metallbau Moritz u. Röhlich
  • Zimmereibetrieb Künkler
  • Ingenieurbüro JUWI
  • Fließenpavillon Jutta Giannattasio

Das im Jahre 1994 eröffnete Seniorenzentrum Hildegardis mit integrierter Massagepraxis, Restaurant, Frisörsalon und Kiosk ist mit seinen über 200 Senioren- und Pflegeplätzen ein wichtiger Bestandteil der Ortsgemeinde, nicht zuletzt durch die Schaffung von sicheren Arbeitsplätzen.

Eine geschlossene Einrichtung für Demenzkranke (50 Betten) ist hinzugekommen.

Langenbach bei Kirburg bietet Wohnen, Arbeiten und Dorfgemeinschaft auf hohem Niveau.

Im Zentrum des Ortes befindet sich das komplett umgebaute und moderne Dorfgemeinschaftshaus in der Trägerschaft der Ortsgemeinde, das sich einer regen Nachfrage für Feierlichkeiten und bei sonstigen Veranstaltungen erfreut. Daneben gibt es für gesellige bzw. sportliche Betätigung noch die gemeindliche Grillhütte und die Sportanlage. Die Kleinsten können im Ort selbst den neuen 2-Gruppen-Kindergarten besuchen und werden von dem engagierten Mitarbeiterinnenteam gut betreut.

Auf kulturellen, religiösen und sportlichen Sektor ermöglichen die Vereine und Gemeinschaften von Langenbach b.K. abwechslungsreiche Betätigungsmöglichkeiten sowie ein vielseitiges Vereinsleben. Ihre zahlreichen Veranstaltungen sorgen somit für eine lebendige Gemeinschaft und ein reges Dorfleben.

Online-Beitrag der SWR Landesschau Rheinland-Pfalz: Hierzuland - Schulweg in Langenbach

Der Beitrag ist unter folgender Adresse

http://www.swr.de/landesschau-rp/hierzuland/schulweg-langenbach/-/id=100766/nid=100766/did=12508562/3h7gwk/index.html

verfügbar

Verwaltung der Ortsgemeinde Langenbach

  • Ortsbürgermeister Artur Schneider
  • I. Beigeordnete Monika Remy
  • Beigeordneter Thorsten Becker
  • Der Gemeinderat hat 16 Mitglieder, darunter 3 Frauen, die nach dem Mehrheitswahlrecht gewählt wurden.
  • Zugehörig zur Verbandsgemeinde Bad Marienberg

 

 

Das Wappen

Das Wappen der OG Langenbach bei Kirburg

Beschreibung des Wappens der Ortsgemeinde Langenbach

Über blauem Wellenschildfuß, darin eine silberne Raute, in Silber eine wachsende Eiche mit grünem Laub, goldenen Eicheln und schwarzem Stamm, beiderseits begleitet von je zwei schräg aneinandergerückten, schwarzen Kantenwürfeln.

Erläuterung

Die Eiche stellt die im Ort an einer Straßenkreuzung stehende „Alte Eiche“ mit ihrer breiten Chronik dar. Wurde inzwischen durch eine Neuanpflanzung ersetzt.
Die Kantenwürfel symbolisieren das hiesige Plattenbasaltvorkommen in seiner typischen Form.
Die den Schildfuß begrenzende Wellenlinie verdeutlicht den Ortsnamen. Ein Bächlein gleichen Namens durchfließt den Südteil der Gemarkung.
Die Raute im Schildfuß erinnert an das Rautenwappen der niederadeligen Geschlechtes derer von Langenbach. Es tritt urkundlich seit 1261 auf ist in der direkten Linie 1654 ausgestorben. Als saynischen Ministerialen war ihnen ein Teil des Hochgerichtes im Kirchspiel Kirburg übertragen.